30.07.2011 Talisker - Kilts Rock - Kilmuir Gravejard

Gleich in der Früh (10 Uhr) besichtigten wir die Destillery (Kein Zutritt für Kinder unter 8 Jahren!) Der Tallisker ist ein sehr rauchiger Whisky, absolut nicht unser Geschmack. Der einzige, der auf Skye gebraut wird. 
Zuvor und danach spielten die Kinder direkt am Wasser, sammelten Muscheln und fanden eine Krabbe.

Weiter ging die Fahrt auf immer mehr Singleroads, mit vielen Fotostops bis zum Friedhof in Kilmuire mit Flora McDonalds Grab. Wenige hundert Meter weiter sahen wir uns das schön gestaltete Freilichtmuseum "Skye Museum of Isle Life" - Black Houses an.

Wir umrundeten die Insel, bei dem berühmten Wasserfall Kilts Rock machten wir ein Fotopause.

Portree wollten wir uns genauer ansehen, leider war es nicht möglich einen Parkplatz, wo wir auch Übernachten konnten, zu finden. Am einzigen großen, ebenen Parkplatz stand ein großes „no overnight parking“. Da es schon spät war, beschlossen wir weiter zu fahren und lieber einen Übernachtungsplatz zu suchen. Nach wenigen Kilometern bogen wir auf eine Nebenstraße ab um 6km Richtung Osten zu fahren. Bei einer Parkbucht neben der Straße blieben wir einfach stehen. Außer Schafe erhielten wir keinerlei Besuch. Ein einziges Auto kam am nächsten Morgen vorbei. Dennoch war es eine äußerst unruhige Nacht: der Wind stürmte, sodass das Womo wackelte!

http://www.openstreetmap.org/copyright

gefahrene Kilometer: 151

Gesamt Kilometer: 2.719

31.07.2011 Isle of Sky - Elian Donnan - Invermorriston Falls - Ford Augustus

In der Früh regnete es ein wenig aber der Wind ließ langsam nach. Andreas erkundete noch den weiteren Verlauf der Nebenstaße. Leider war es eine Sackgasse und so mussten wir die 6km wieder retour zur A87 fahren. 
Bei Nieselwetter starteten wir gegen 9:50 Uhr.

Über Kyle of Lochalsh fuhren wir zum Elian Donnan Castle, wo das Wetter immer besser wurde.

Wir fotografierten fleißig von außen, besichtigen wollten wir es nicht. Bei diesem berühmten Castle wurden Szenen vom Film „Highlander“ gedreht.
Nachdem wir am Ufer und im Souveniershop ein wenig entlang geschlendert waren, stärkten wir uns beim Womo bevor wir in Richtung Osten weiterfuhren.

Invermoriston Falls

Inver

Da in Fort Augustus der dortige, große Parkplatz überfüllt war, entdeckten wir ein weiteres kleines Parkplatzschild und folgten diesem. Es war ein kleiner, relativ ebener Platz, wo wir auch übernachten wollten. 
Zuvor spazierten wir aber in den Ort, um uns die vielen Schleusen anzusehen. Diese stellen die Verbindung zwischen der Nordsee - über das Loch Ness, weiter am Caledonian Canal - zum Atlantik dar. Wir hatten das Glück gerade ein Schiff in der letzten Schleuse beobachten zu können. 

Hungrig gingen wir zum Womo zurück, als unser älterer Sohn bereits über starke Kopfschmerzen klagte. Er hatte auch schon leichtes Fieber.
Ein weiteres Womo gesellte sich zu uns, dennoch war es ruhig.

http://www.openstreetmap.org/copyright

gefahrene Kilometer: 174

Gesamt Kilometer: 2.893