06.08.2011 Duncansby Head - Stratpeffer - Fort George

Wir machten noch einen Frühspaziergang zu den Robben um gegen 10 Uhr abzufahren.

Beim Tesco in Wick tankten wir. Unser heutiges Ziel, die Highlandgames in Stratpeffer, erreichten wir gegen 14 Uhr. Nachdem wir bei diversen Wettkämpfen (Hammerwerfen, Baumstammwerfen, Dudelsackspielen, Parade,...) zugesehen hatten, setzten wir uns noch zum Womo und genossen in der warmen Sonne einen Kaffee.

Da wir den Übernachtungsplatz bei Fort George schon kannten, steuerten wir dorthin.
Abends regnete es schon wieder, in der Nacht wurde daraus ein Starkregen.

http://www.openstreetmap.org/copyright

gefahrene Kilometer: 234

Gesamt Kilometer: 3.625

07.08.2011 Fort Georg - Dallas Due - Fraserburgh

Teilweise war die Straße überflutet, ebenso die nebenan liegenden Parkplätze.

Es regnete noch leicht als wir zu unserem heutigen ersten Tagesziel, der Dallas Due Historic Destillery aufbrachen. Dort wurde ein heller, sanfter Whisky hergestellt (und verkostet). Dies war ebenso beim Explorer Pass inkludiert.

Danach fuhren wir zum Aldi in Elgin. Nach dem ca. 20 Min. dauernden Einkauf konnten wir die Zufahrtsstraße nicht mehr passieren, da sie komplett unter Wasser stand. Glücklicherweise gab es eine zweite Straße...

Weiter ging es nach Fraserburgh zum Leuchtturmmuseum, wo wir noch bei der letzten Führung um 16 Uhr teilnehmen konnten (Explorer Pass).

Bei Wind und Regen fanden wir einen ruhigen Übernachtungsplatz bei einem Naturschutzgebiet neben einem Golfplatz. Wir machten noch einen netten Regenspaziergang. Es war zwar ein beliebtestes Gassigehgebiet, aber wir mussten auch aufpassen nicht in eine der vielen Kaninchenbauten zu steigen.

http://www.openstreetmap.org/copyright

gefahrene Kilometer: 160

Gesamt Kilometer: 3.785

08.08.2011 Dunottar Castle - St. Andrews - Culross

Es war stürmisch und begann bald wieder zu regnen. Wir schliefen lange, kamen vormittags beim Dunottar Castle vorbei, wo wir nur kurz Fotos machten. Zum Besichtigen waren wir zu wetterscheu.

Beim Tanken bekamen wir auch Wasser (20p) und fuhren weiter nach St. Andrews.

Nach einiger Parkplatzsuche blieben wir beim Golfhotel stehen und spazierten ca. 1,5 km ins Zentrum.

Wir besichtigten das Castle und die Reste der Abbey (Explorer Pass). Immer wieder zog ein Regenschauer vorbei. In St. Andrews war gerade ein Kirtag, wo wir auch kurz durchspazierten und „Chips“ aßen.

St. Andrews Cathedral

Wir setzten die Fahrt fort, um am Abend in Culross anzukommen. Wir blieben am Parkplatz beim Sportplatz, erhielten von einem netten Platzwart Trinkwasser, dafür bekam er ein österr. Bier. Die Kinder konnten am Parkplatz ungestört Ball und Frisbee spielen, denn das Wetter wurde immer besser! Wir waren nicht die einzigen Womos vor Ort. Auch Italiener – mit dem gleichen Radträger wie wir – übernachteten in Culross.

http://www.openstreetmap.org/copyright

gefahrene Kilometer: 285

Gesamt Kilometer: 4.070